Bands

Veröffentlicht am 17.04.2017 von Christin Seegert

0

Cassadee Pope – vom Popsternchen zum Country-Star

Pop Punk und gute Kontakte verhalfen der jungen Band Hey Monday und ihrer Sängerin zum Erfolg. Cassadee Pope hat sich aber für eine andere Richtung entschieden, nahm an einer Castingshow teil und feiert nun Erfolge als Countrysängerin und das mit gerade mal 25 Jahren.

Anfänge mit Hey Monday

Cassadee Blake Pope wurde am 28. August 1989 in West Balm Beach, Florida, USA geboren. 2008 gründete sie mit einem Freund die Band Hey Monday. Sie veröffentlichten ein Album (Platz elf der USA Heat Charts) und zwei EPs („Beneath at All“ erreichte Platz 25 der US Charts und Platz 9 der US Rock Charts) und waren auf Tour mit Bands wie Fall Out Boy, Yellowcard und All Time Low. Dies bescherte ihnen einen stätig wachsenden Bekanntheitsgrad. Pope übernahm Guest Vocals bei diversen Künstlern wie Cobra Starship, We the Kings and The Academy is… . Viele Songs der Band schrieb Pope selbst oder arbeitet gemeinsam mit anderen an den Lyrics. 2010 traten sie auf der Vans Wraped Tour in den USA auf. Seit 2011 ruht die Band, weil Pope ihre Solokarriere voranbringen will. Es wird immer wieder gesagt, dass die Band sich nicht aufgelöst hat, sondern nur pausiert.

Cassadee Pope als Solo-Künstlerin

Pope veröffentlichte 2012 eine selbstproduzierte EP „Cassadee Pope EP“, auf der sie alle Songs selbstgeschrieben hat. Sie machte eine Akustik Tour durch die USA und die EP stieg auf Platz 25 der USA Heat Charts ein. 2012 bewarb sich Pope dann für die NBC „The Voice“. Sie war eine von vier Bewerbern, die alle vier Jury Mitglieder überzeugen konnte mit ihrem Auftritt. Sie entschied sich in das Team von Country Sänger Blake Shelton zu gehen. Sheltons Teams arbeiten meistens eng mit Country Stars zusammen und singen auch häufig deren Songs. Sie setzte sich Runde für Runde gegen ihre Konkurrenten durch und erreichte das Finale. Ab den Live Top Ten erreichte jeder ihrer Songs die Top Ten der iTunes Charts. Im Finale sang sie „Over You“ von Sheltons Ehefrau Miranda Lambert, „Steve McQueen“ (gemeinsam mit Blake Shelton) von Sheryl Crow und „Cry“ von Angie Aparo. Sie überzeugte die Jury und das Publikum vor den Fernsehbildschirmen und gewann als erste weibliche Sängerin bei „The Voice“.

Sie entschied sich nach der Show bei Country zu bleiben und bekam im Januar 2013 einen Plattenvertrag bei „Republic Nashville“.

Am 31. Mai 2013 veröffentlichte sie ihre erste Single „Wasting all these Tears“ und erreichte damit in den US Billboard Charts Platz 37 und in den US Billboard Country Charts Platz sieben. Pope sang zweimal die Nationalhymne bei öffentlichen Veranstaltungen und veröffentlichte dann am 08. Oktober ihr Album „Frame by Frame“. Es stiegt in den US Country Album Charts direkt auf Platz eins und in den US Album Charts auf Platz 9. Die Entstehung des Albums wurde dokumentiert und auf dem Sender CMT unter dem Namen „Cassadee Pope: Frame by Frame“ ausgestrahlt. Pope hatte diverse Auftritte in Shows, unter anderen bei Jay Leno und ging mit Country Stars wie Tim McGraw und Dierks Bentley auf Tour. Sie coverte „The Animal in Me“ für die „Nashville Outlaws: A Tribute to Mötley Crüe“.

Einflüsse

Pope hat eigener Aussagen aus viele verschiedene Einflüsse. Sie mag die alten Sachen von Blink 182, Shania Twain oder Avril Lavingne. Es beeinflussen sie auch viele Country Stars wie Taylor Swift, Miranda Lambert und natürlich auch ihr Mentor Blake Shelton.

Ob nun mit Pop Punk Songs oder Country – Pope überzeugt mit ihrer einzigartigen Stimme und ihrer Ausstrahlung auf der Bühne. Dass sie sich nun dem Country zugewandt hat, bescherte dem Genre viele neue Fans und eine tolle neue Sängerin. Wir freuen uns schon auf das zweite Album der jungen Ausnahmekünstlerin und hoffen, dass sie uns noch lange mit ihrer Musik beglückt.

photocredit: By Not That Bob James [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht